Archiv für den Monat: Februar 2013

Haus

Unser Haus erhielt im Sommer 2010 das neue Profil „genderorientierte Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung“. Träger ist das Bezirksamt Pankow von Berlin.
Dem vorausgegangen war der Zusammenschluss zweier Einrichtungen, zum einen das JUKS, ein Kinder- und Jugendclub mit dem Schwerpunkt Tanz, , Musik und zum anderen der Mädchentreff „Ebbe und Flut“. Dieser war seit 1995 ein offenes Angebot für Mädchen und junge Frauen zwischen 8 und 20 Jahren.

Second-Hand-Mode-Event – 8. März 2013

chic – schräg – schrill

Am Frauentag, den 8. März 2013 ab 18 Uhr treffen sich alle interessierten und interessanten Frauen zu einem Ereignis besonderer Art! Unter dem Motto „Improvisation statt Organisation“ wollen wir gemeinsam einen wunderbar-weiblichen Abend miteinander verbringen.
Dazu werden eine Modenschau, ein Second- Hand- Shopping und natürlich auch Essen und Trinken gehören. Der finanzielle Erlös dieser Aktion dient zur Unterstützung eines Mädchens in Gambia, deren Schulbesuch wir damit absichern können.
Vorher sammeln wir ausrangierte, gut erhaltene & saubere Kleidung, Schmuck, Düfte, Tücher, Hüte, Handtaschen und was Frau sonst noch so erfreut.
Diese Sachen bitte spätestens bis zum Donnerstag, den 7. März im „go“ abgeben.
Nicht verkaufte Kleidungsstücke werden dem Obdachlosenverein Berlin übergeben.

Abschlussbild mit Babys

Die Test-Eltern, unter ihnen auch der Test-Opa Klaus, der zum Glück
nur eine Nacht aushalten musste, sind geschafft aber glücklich.
Danke vor allem an Randi, die die ganzen Tage „in Bereitschaft“ war.

Tag der 5 Elemente

Der Hortbereich der Schule am Senefelderplatz hat Schüler_innen aus
mehreren Bezirken Berlins eingeladen, um sich mit den „5 Elementen“
einmal anders auseinander zu setzen. Wir trugen dazu bei, sich
mit dem „fünften Element“, der Technik, zu beschäftigen.

Babyboom 2013

Babyboom im go

im go

Heute gab es hier große Aufregung- die Babyboom-Eltern – 6 junge Frauen und 2 junge Männer – haben sich entschlossen in den Ferien Vater, Mutter oder Beides zu sein. Mal sehen wie anstrengend die erste Nacht wird. Wir werden weiter berichten…..